AGB

MENÜ

§ xxx Übernahme von Leiharbeitnehmern

(1) Wird der von IP Concept überlassene Leiharbeitnehmer aus der Überlassung oder innerhalb von zwölf Monaten nach Beendigung der Überlassung vom Entleiher in ein Arbeitsverhältnis übernommen, gilt dies als Vermittlung. Das Vermittlungsentgelt beträgt 30 % des dem Leiharbeitnehmer vom Entleiher geschuldeten Bruttojahreszieleinkommens. Dies entspricht dem von IP Concept üblicherweise für seine Vermittlungstätigkeit in Rechnung gestellten Vermittlungsentgelt.

 

(2) Das Vermittlungsentgelt reduziert sich entsprechend der nachfolgenden Tabelle, wenn IP Concept den Leiharbeitnehmer bereits für längere Zeit an den Entleiher ausgeliehen hatte:

• 27 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als einem Monat,

• 24 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als zwei Monaten,

• 21 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als drei Monaten,

• 18 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als vier Monaten,

• 15 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als fünf Monaten,

• 12 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als sechs Monaten,

• 9 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als sieben Monaten,

• 6 % des Bruttojahreszieleinkommens bei einem Überlassungszeitraum von länger als acht Monaten.

 

(3) Das Vermittlungsentgelt entfällt gänzlich bei einem Überlassungszeitraum von länger als neun Monaten. Der Entleiher hat zudem zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, die fehlende Kausalität der Überlassung für die Begründung des Arbeitsverhältnisses mit dem Leiharbeitnehmer nachzuweisen.

 

(4) Der Entleiher wird IP Concept über die Begründung eines gemäß vorstehender Ziffern 1 und 2 vermittlungspflichtigen Arbeitsverhältnisses innerhalb von drei Wochen nach Arbeitsaufnahme durch den Leiharbeitnehmer schriftlich und unter Angabe des vereinbarten Bruttojahreszieleinkommens unterrichten. Erteilt der Entleiher diese Information nicht spätestens innerhalb von 14 Tagen nach einer schriftlichen Aufforderung durch IP Concept, wird nach Wahl des Verleihers entweder die sich aus dem Arbeitnehmerüberlassungsvertrag ergebende Jahresvergütung oder das aufgrund der Marktsituation vom Verleiher gemäß §§ 315,316 BGB geschätzte Bruttojahreszieleinkommen zugrunde gelegt.

 

(5) Wird der Leiharbeitnehmer aus der Überlassung oder innerhalb von zwölf Monaten nach Beendigung der Überlassung von einem mit dem Entleiher gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmen übernommen, gilt dies ebenfalls als Vermittlung. Die Absätze 1 bis 4 sind auf diesen Fall entsprechend anzuwenden.

 

§ yyy Provisionspflicht für die Vermittlung ohne vorangegangene Überlassung/Vermittlung von Kandidaten

(1) Wird ein Leiharbeitnehmer, welcher dem Entleiher von IP Concept im Zuge der Zeitarbeit vorgestellt wurde, ohne vorangegangene Überlassung in ein Arbeitsverhältnis übernommen, so wird widerlegbar eine Vermittlung von Personal vermutet. Das Vermittlungsentgelt beträgt 30 % des tatsächlichen Bruttojahreszieleinkommens jeweils eingestellten Kandidaten. Gleiches gilt für den Fall, dass dem Entleiher ein Kandidat im Zuge der Zeitarbeit vorgestellt worden ist, welcher in keinem Anstellungsverhältnis mit IP Concept steht und welcher vom Entleiher in ein Arbeitsverhältnis übernommen wird.

(2) Hat sich ein von IP Concept benannter Bewerber bereits unabhängig von den Dienstleistungen des Verleihers beim Entleiher beworben oder wurde dieser von einem anderen Personaldienstleister vorgestellt, bevor er dem Entleiher durch IP Concept erstmals vorgeschlagen wurde, ist der Entleiher verpflichtet, IP Concept schriftlich innerhalb von sieben Werktagen nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen durch den Verleiher davon zu unterrichten und mitzuteilen, ob IP Concept hinsichtlich dieses Bewerbers weiterhin tätig sein soll. Wird IP Concept nicht rechtzeitig innerhalb der obengenannten Frist informiert und kommt es zu einem Vertragsabschluss zwischen dem Entleiher und dem Bewerber, verpflichtet sich der Entleiher, das vereinbarte Honorar vollständig an IP Concept zu entrichten.

 

IP CONCEPT GMBH | Tiergartenstr. 9 | 64646 Heppenheim | Tel.: 06252 - 91 02 10 | Fax: 06252 - 91 02 115  | info@ip-concept-gmbh.com

IP CONCEPT GMBH
Tiergartenstr. 9 | 64646 Heppenheim
Tel.: 06252 - 91 02 10 | Fax: 06252 - 91 02 115
info@ip-concept-gmbh.com